Wir präsentieren: Live und ungekürzt: das „Bierchen2005”.

Dazu muss man wissen, dass MAGGE einen MP3-Player besitzt. Den benutzen wir immer, um songs anzuhören, da die CD-Brennerei uns allen auf den Wecker geht.

Das der MP3-Player allerdings auch aufnehmen kann, war uns bislang unbekannt. Irgendwie - und seitdem hat er das nicht mehr geschafft - hat Magge den in seiner Jackentasche befindlichen MP3-Player auf "AUFNAHME" gestellt. Hier das Ergebnis:

                                              Bierchen2005 live!

Folgendes Szenario:
Thommie und Magge sind an einem Montag Abend in die Probe gehetzt. Magge kam aus der Fima "nicht raus" und Thommie hat eine dreiviertel Stunde im Stau verbracht. Dennoch waren wir die Ersten. Aber - leicht angenervt - bekamen wir wieder einmal die volle Breitseite von der Band „Seven of Nine", die im Raum neben uns probt.

Zur Erklärung:
In den „Baracken” wo wir proben, sind zu 90% Schwermetall-Jungs am Werk. Wie sich diese Musikrichtung nun genau nennt, wissen wir nicht. Trash-, oder Gothic- und Moshmetall - keine Ahnung. Eins jedenfalls sind die Jungs: Furchtbar laut und sie klingen furchtbar „böse”. Man muss schon manisch depressiv sein, um so Musik machen zu können....

Und die Lauteseten proben direkt neben uns. Als besonderen „Thrill” empfinden die Jungs wohl, das man selbst im Proberaum mit P.A. proben kann - sprich, wenn die Buben loslegen wackeln bei uns die Wände. Das ist nur begrenzt lustig, weil wir dann nicht gescheit proben können, da der „Wumms der Jungs” in unserem Raum omnipräsent ist und nahezu alles überlagert.

Deshalb hier der Message an die Jungs von „Seven of Nine”: Ihr seit echt nett, aber zu laut ! :-)

Und, wenn ausgerechnet WIR das sagen, dann hat das schon Gewicht!

Wie das nervt und was dagegen hilft - hört's Euch an und lacht Euch den A**** ab!

*FUMP*

Eure Cosmics.


BIERCHEN 2005